Mein WM 2014

13.07.2014

Stimmen zum kleinen und großen WM-Finale

Es war die Fortsetzung des Halbfinals. Brasilien hat sich in der Endrunde nicht mit Ruhm bekleckert. Pfiffe gegen das eigene Team von den Fans nachdem die brasilianische Nationalmannschaft das Fiasko gegen Deutschland im Spiel gegen die Niederlande weiter fortsetzten. Platz vier im eigenen Land, das ist schon anderen passiert.

Zehn Gegentore iim Halbfinale und im Spiel um Platz 3. Wenn das Pelé oder Ronaldo gesehen hätten… Gut, dass das dieses Mal nicht unser Problem ist. Wir sind Finale! Und es sah nie besser aus, als zuvor den vierten Stern zu ergattern. Was sagen die Trainer und Verantwortlichen, die ab Sonntag beim Lübecker MuM-Cup mitmischen:

Axel Rietentiet, Trainer FC Schönberg 95: „Solide, konterstarke Holländer gewinnen leicht und locker gegen völlig überforderte, planlos anlaufende, harmlose, taktisch katastrophale Brasilianer. Wir werden Weltmeister! Wie ist mir egal.“

Dennis Jaacks, Trainer TSV Pansdorf: „Brasilien hat zum wiederholten Male auf ganzer Linie enttäuscht. Schade für den Gastgeber sich mit zwei deutlichen Niederlagen von den eigenen Fans, die für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben, zu verabschieden. Aber unterm Strich hat einfach die Qualität bei den Brasilianern gefehlt. Glückwunsch an die Niederländer, die sich vor allem mit dem berauschenden Einstand gegen die Spanier den Platz 3 verdient haben. Mein Tipp für morgen ist ein 2:0 für Deutschland.“


Mehr Stimmen auf hl-sports.de!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema